Zwetschgenkuchen mit Grießcreme

09. Oktober 2013 2

{scroll down for the English version}

Heute zum letzten Mal Zwetschgen für diese Saison! Versprochen! Aber was macht man, wenn man einen risen Haufen Zwetschgen vom eigenen Baum vor der Haustür schon sowohl in zwei Kuchen als auch in Marmelade verwandelt hat und trotzdem noch welche übrig hat? Richtig! Noch einen Kuchen backen. Zum Wegschmeißen sind sie nämlich definitiv zu schade. Zumal unsere Zwetschgen dieses Jahr so gut waren wir nie: so schön groß, fast vollkommen ohne Würmer und einfach unglaublich lecker Zur Zwetschgenzeit kann ich zudem von den lilanen Früchtchen sowieso nicht genug bekommen. Und genauso geht es meiner Familie.

Zwetschgenkuchen mit Grießcreme

Einen klassischen Zwetschgenkuchen mit Hefeteig gab es schon, genauso einen Pflaumen-Nektarinen-Joghurtkuchen. Da mir die Kreativität etwas ausblieb, blätterte ich ein wenig in der Sweet Dreams Ausgabe von diesem Herbst (in der übrigens auch zwei Bilder mit Rezept (ein Rezept davon jedoch von Jeanny)  von mir zu finden sind) und fand einen super lecker aussehenden Zwetschgenkuchen mit Grießcreme. Der sollte es werden! Aber anstatt Hefeteig (den ich umgehe, wann immer es geht… warten ist nicht meine Stärke) wollte ich einen Quark-Öl-Teig verwenden, der sich auch schon in meinen Himbeer-Baiser-Kuchen tip top geschlagen hat. Wir mögen ihn mittlerweile lieber als Hefeteig. In den Teig kam dann jedoch tatsächlich doch Hefe, da ich den Teig abends zubereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern wollte. Da sich Backpulver dafür nicht so gut eignet, habe ich Trockenhefe verwendet. Das hat wunderbar funktioniert! Und ich hatte am nächsten Tag so viel Teig, dass ich sogar noch ein paar Apfel-Grießküchlein backen konnte! Und die sind mindestens eben so lecker wie die Zwetschgen-Variante! Wenn ich recht überlege, sogar noch besser.

Apfelkuchen mit Grießcreme

Die Angaben für die Grießcreme habe ich komplett aus der Sweet Dreams übernommen, da ich mehr Teig hatte aber verdoppelt. Und das war auch gut so! Die doppelte Menge hat nämlich gerade so für den Kuchen und einen Apfeltaler gereicht, dann war auch schon Schluss. Die in der Sweet Dreams angegebene Menge hätte also nie gereicht. Ich wüsste auch nicht was ich falsch gemacht haben soll. Vielleicht kann ich nicht mehr x2 rechnen? Im Rezept gebe ich daher auch die doppelte Menge mit an. Solltet ihr beim Nachbacken also zu viel Grießcreme haben, dann habt ihr es eindeutig besser hinbekommen als ich ;)

Zwetschgenkuchen mit Grießcreme

Zwetschgenkuchen mit Grießcreme

• • • Herbstkuchen | hält sich nicht sehr lange | auch gut mit Äpfeln • • •

Zubereitungszeit: ~ 50 min • Wartezeit: mind. 1 h • Backzeit: ~ 40-50 min |einfach

Zutaten (für ein Backblech)

Quark-Öl-Teig

  • 200g Magerquark
  • 1 Ei, Größe L
  • 8 EL Milch
  • 8 EL Rapsöl
  • 250g Weizenmehl
  • 150g Weizenvollkornmehl (oder nur 400g Weizenmehl)
  • 70g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe

Belag

  • 1 l Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 80g Zucker
  • 180g Grieß
  • 8 Eigelbe
  • 1,2 kg Zwetschgen
  • 200g Marzipan
  • Etwas Puderzucker

Zubereitung

  1. Mehl und Hefe mischen. Quark, Zucker, Ei, Milch, Salz und Öl hinzugeben und mit den Knethaken des Rührgeräts zu vorkneten. Dann mit den Händen weiterverarbeiten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde oder auch über Nacht in den Kühlschrank legen.
  2. Inzwischen ein Backblech einfetten und etwas ausmehlen. Beiseite stellen. Für die Grießcreme Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Schote und Mark mit Milch und Zucker ein einem Topf aufkochen. Grieß nach und nach einrühren, erneut aufkochen lassen und dann den Topf vom Herd nehmen. Vanilleschote entfernen. Etwas Brei mir Eigelben verrühren und unter die restliche Grießmasse rühren.
  3. Zwetschgen waschen, etwas abtrocknen, halbieren und entsteinen. Marzipan in kleine Stücke schneiden. Ofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf Blechgröße ausrollen und das Backblech damit auskleiden. Solltet ihr zu viel Teig haben, könnt ihr aus dem Rest noch kleine, runde Taler backen. Marzipan auf dem Teig verteilen, darauf die Grießcreme geben und ebenfalls verteilen. Zwetschgen mit der Schnittfläche nach oben relativ dicht auf der Creme verteilen. Optional etwas mit Puderzucker bestäuben. Im heißen Ofen auf unterster Schiene circa 45 Minuten backen. Die Taler brauchen nur etwa 30 Minuten.

Zwetschgenkuchen mit Grießcreme

English recipe

Plum Cake with Semolina Creme

• • • autumn cake | doesn’t keep fresh very long | also good with apples • • •

Prep time: ~ 50 min • waiting: at least 1 h • baking: ~ 40 – 50 min | simple

Ingredients (for one baking tray)

Quark oil dough

  • 200g low fat quark
  • 1 egg, size L
  • 8 tbsp milk
  • 8 tbsp rape seed oil
  • 250g flour
  • 150g whole wheat flour (or 400g normal flour)
  • 70g sugar
  • 1 package vanilla sugar
  • 1 pinch of salt
  • 1 package dry yeast

Topping

  • 1 l milk
  • 1 vanilla pod
  • 80g sugar
  • 180g semolina
  • 8 egg yoks
  • 1,2 kg plums
  • 200g marzioan
  • Some icing sugar

Preparation

  1. Mix flour with yeast. Add quark, sugar, egg, milk, salt and oil and mix with the kneading hooks of the electric whisk. Then continue and using your hands until you have a smooth dough. Wrap in cling foil and leave to chill for at least one hour or over night.
  2. Meanwhile grease a baking tray, sprinkle with flour and set aside. For the semoline creme divide the vanilla pod lengthwise and scrape out the seeds. Bring the pod, pulp, milk and sugar to the boil. Gradually add semolina and stir in. Bring to the bail again and remove from heat. Remove the vanilla pod. Mix some of the creme with the egg yolks Then mix the eggs undet the semolina creme.
  3. Wash the plums, dry a little, cut in half and remove the stones. Cut marzipan in little pieces. Preheat the oven to 185° C. Roll out the dough as big as the baking tray. Line the baking tray with it. If you have too much dough, you can use the for small round cakes. Sprinkle the marzipan pieces over the dough. Cover with semolina creme. Spread the plums with the cut side up relatively close on the cream. Optional dust with icing sugar. Bake in the hot oven on the lowest rail for about 45 minutes. The little round cakes only need about 30 minutes.

Quelle: Angelehnt an ein Rezept aus der Sweet Dreams 03/2013
Habt noch eine schöne restliche Woche, meine Lieben ♥

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | |

2 Kommentare zu “Zwetschgenkuchen mit Grießcreme

  1. Krisi sagt:

    Ein sehr leckeres Rezept…ich kann auch nie genug von Zwetwschgen bekommen, die Zeit ist mir immer viel zu kurz;)
    Ich bin auch keine Hefeteigfan wenn es ums selber backen geht, deswegen backe ich leider kaum Rezepte mit Hefe nach, eigentlich sehr schade. Umso besser dass dieser ohne Hefe auskommt;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  2. […] auch in den letzten Jahr gab es im Wunderland Zwetschgenkuchen & -Desserts. Schaut einfach mal hier oder hier oder hier, ach.. oder […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.