Gesünderes Bratapfel-Dessert mit Granola

17. November 2019 0

Rezept für ein weihnachtliches Knusper-Bratapfel-Dessert. Apfelkompott mit Rosinen und Walnüssen, im Glas geschichtet mit Quarkcreme mit selbstgemachtem Granola. Gut vorzubereiten. • Maras Wunderland #maraswunderland #bratapfel #bratapfeldesser #granola #bakedapples #christmasdessert #weihnachtsdessert #dessertinajar

Wer steht so auf Bratapfel wie ich? Beziehungsweise: Kann man Bratapfel irgendwie nicht mögen? Apfel, Nüsse, leckerste Gewürze, – ahh, okay – Rosinen. Da wird’s dann wohl bei dem ein oder anderen kritisch. Ich hörte ja, bei den Dingern scheiden sich die Geister. Ich bin definitiv Team Rosine. Und wer’s nicht ist, der kann die ja auch einfach rauspulen, oder? Deshalb muss man nicht gleich auf Bratapfel verzichten. Das wäre zu traurig. Genauso kann man das übrigens in meinem heutigen Bratapfel-Dessert handhaben. Ich dachte nämlich, ich pack den Apfel mal in Gläser – in kleinen Stücken quasi. Ergänzt  mit einer leckeren Quarkcreme und einem selbst gemachten Knusper-Granola. Richtig geil. Cremig, knusprig, saftig – und natürlich gesünder. (Und eventuell direkt ein heißer Kandidat für das diesjährige Weihnachtsdessert)

Rezept für ein weihnachtliches Knusper-Bratapfel-Dessert. Apfelkompott mit Rosinen und Walnüssen, im Glas geschichtet mit Quarkcreme mit selbstgemachtem Granola. Gut vorzubereiten. • Maras Wunderland #maraswunderland #bratapfel #bratapfeldesser #granola #bakedapples #christmasdessert #weihnachtsdessert #dessertinajar

Knusprig & cremig: Bratapfel Dessert mit Granola aus dem Glas

In meine Bratapfel-Masse habe ich übrigens auch eine Hand voll Rosinen reingeworfen. Aber die kannst du auch einfach weglassen. Oder der Besuch, der keine Rosinen mag aber das Glück hat ein Gläschen abzubekommen, soll sie aussortieren. Auch gut. Generell ist das Dessert ziemlich gut zu adaptieren. Keine Rosinen erwünscht? Raus damit. Keine Walnüsse erwünscht? Raus damit – oder nimm  ne andere Nuss. Zimt allein ist zu langweilig? Ajo, dann schmeiß noch andere Gewürze mit rein. Äpfel sind so gar nicht deins? C’mon.. es ist ein BRATAPFEL-Dessert. Aber gut – mach halt ne Bratbirne draus. Oder Kirschen. Es sei hier nur am Rande erwähnt, dass das dann definitiv nicht mehr dasselbe ist (aber sicher auch krass lecker). Und zu guter Letzt: dir passen die Zutaten im Granola nicht? Schmeiß rein, was immer du möchtest – es muss nur ’ne etwas klebrige Masse daraus werden und es sollte deinem Geschmack an Süße entsprechen. Und wenn du einfach zu faul bist, dann kauf halt eins. Dann geht das Ganze noch schneller.

Wie fast immer ist meine Kreation gesünder. Die Creme besteht aus Quark und Joghurt – nix Sahne oder Mascarpone. Gesüßt habe ich – wie meistens – mit Erythrit. Besser für die Zähne und ein Haufen Kalorien weniger. Übrigens finde ich, dass sich das Dessert hervorragend für die Weihnachtszeit bzw. Heiligabend eignet. Kann man auch super gut vorbereiten. Das Granola kann man Tage vorher machen und das Dessert selbst easy einen Tag im Voraus. Dann kann das noch ein bisschen durchziehen. Geht natürlich auch in einer Auflaufform oder ähnlichem, statt im Glas. Alles möglich. Und immer: voll lecker.

Rezept für ein weihnachtliches Knusper-Bratapfel-Dessert. Apfelkompott mit Rosinen und Walnüssen, im Glas geschichtet mit Quarkcreme mit selbstgemachtem Granola. Gut vorzubereiten. • Maras Wunderland #maraswunderland #bratapfel #bratapfeldesser #granola #bakedapples #christmasdessert #weihnachtsdessert #dessertinajar

{scroll down for the English version}

Rezept: Bratapfel-Granola-Dessert aus dem Glas

Granola-Bratapfel-Dessert
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Weihnachtliches Rezept für ein gesundes Bratapfel-Dessert mit Granola, Apfelkompott und Quarkcreme. Saftig und knusprig. Einfach gemacht.

Gericht: Dessert
Keyword: apfel, bratapfel, nachtisch
Portionen: 8 Gläser
Zutaten
Granola *
  • 150 g Haferflocken
  • 75 g Buchweizenkörner
  • 35 Quinoa gepufft
  • 30 g Leinsamen
  • 30 g Mandeln gehackt
  • 80 g Mandelmus
  • 150 g Apfelmus
  • 1,5 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Kakaonibs
Creme
  • 350 g Magerquark
  • 250 g Joghurt 1,8%
  • 70 g Erythrit
  • Schale von 1 Bio-Zitrone
Bratapfel-Mischung
  • 3 große Äpfel
  • 1,5 TL Zimt
  • 30 g Erythrit
  • 1 Hand Rosinen
  • 2 Hände Walnüsse
Außerdem
  • 1 Apfel frisch
Anleitungen
  1. Für das Granola den Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Alle Zutaten bis auf die Kakaonibs in eine Schüssel geben und mischen. Auf das Blech geben und im heißen Ofen rund 20 Minuten backen - dabei einmal wenden. Dann aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Kakaonibs untermischen.

  3. Für den Apfelkompott die Äpfel mit Zimt und Erythrit in einen Kochtopf geben und etwa 7 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Umfüllen, Rosinen und Walnüsse untermischen und abkühlen lassen.

  4. Für die Creme alle Zutaten mischen.

  5. Abwechselnd Creme, Apfelkompott und Granola in 8 Gläser schichten. Bis zum Servieren kühl stellen. Kurz vor dem Servieren einen Apfel in dünne Scheiben schneiden und die Desserts damit verzieren. Lässt sich sehr gut einen Tag zuvor vorbereiten.

Rezept-Anmerkungen

* Alternativ kann ein gekauftes Granola verwendet werden - dann ist es vermutlich nur weniger gesund. ;) 

Schwierigkeit: ganz einfach

Quelle: Maras Original :)

Noch mehr weihnachtliche Dessert-Ideen gesucht? Schön, schön. Guck‘ mal hier im Wunderland:

Rezept für ein weihnachtliches Knusper-Bratapfel-Dessert. Apfelkompott mit Rosinen und Walnüssen, im Glas geschichtet mit Quarkcreme mit selbstgemachtem Granola. Gut vorzubereiten. • Maras Wunderland #maraswunderland #bratapfel #bratapfeldesser #granola #bakedapples #christmasdessert #weihnachtsdessert #dessertinajar

English recipe

Baked Apples Granola Dessert

»» healthier | good to prepare in advance | easy prep ««

Prep time: 60 min with granola •• baking: ~20 min •• difficulty: very simple

INGREDIENTS (for 8 jars)

Granola

  • 150g rolled oats
  • 75g buckwheat groats
  • 35g quinoa, puffed
  • 30g flax seeds
  • 30g almonds, chopped
  • 80g almond butter, unsweetened
  • 150g apple sauce, unsweetened
  • 1,5 tsp cinnamon
  • Salt

Apple compote

  • 3 big apples
  • 1,5 tsp cinnamon
  • 30g Erythrite
  • One hand full raisins
  • 2 hands full walnuts

Creme

  • 350g low-fat quark
  • 250g yogurt, 1,8%
  • 70g Erythrite, or any other sugar
  • Grated peel of one organic lemon

Additionally

  • 1 apple, fresh

PREPARATION

  1. Simply, write a comment if you would like to have the recipe in English.

Habt noch einen famosen Sonntag, ihr Liebsten!

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Desserts | Herbst&Winter | Süß | Weihnachten Verschlagwortet mit | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.