Gesünderer Zwetschgen-Feuerwehrkuchen

29. August 2021 4

Gesünderer Zwetschgen-Feuerwehrkuchen. Mandelig, zimtig, saftig, cremig und knusprig zugleich. Perfekter Herbstkuchen. • Maras Wunderland

Der Herbst kommt. Und mit ihm die Zwetschgen. Leider wachsen dieses Jahr so gar keine am Baum meiner Eltern. Das liebe ich ja eigentlich. Aber dazu war es zum falschen Zeitpunkt zu kalt – das hat die Blüten wohl zerstört. Deshalb musste ich das erste mal seit langem welche kaufen, um dieses Prachtstück von Kuchen zu backen: Zwetschgen Feuerwehrkuchen. Und der ist so unglaublich gut. Eine 5 von 5 wurde mir gesagt – während das zweite Stück freudig verschmaus wurde. Das freut mich ja immer am meisten: glückliche Gesichter, wenn sie meine Kuchen essen. Ich liebs! Was dieser Zwetschgenkuchen sonst so kann:

  • gesünder,
  • mandelig, zimtig,
  • knusprig, saftig und cremig zugleich,
  • super aromatisch,
  • herrlichste Kombination aus Mürbeteig, Streuseln, Zwetschgen und Creme,
  • der perfekte Kandidat für die sonntägliche Kaffeetafel und Geburtstage

Gesünderer Zwetschgen-Feuerwehrkuchen. Mandelig, zimtig, saftig, cremig und knusprig zugleich. Perfekter Herbstkuchen. • Maras Wunderland

Zwetschgen treffen einen Klassiker mit Mürbeteig, Streuseln & Creme

Warum das Ding Feuerwehrkuchen heißt? Keine Ahnung. Bin auch gerade zu faul zu googlen. :D Mir hatte irgendwann mal eine Followerin auf Instagram geschrieben, dass sie sich mal einen Feuerwehrkuchen in gesünder von mir wünschen würde. Seitdem stand der auf meiner Liste. Aber weil ich Klassiker bzw. Kuchen generell nicht einfach nach backe, wurde das Teilchen wie immer abgewandelt. Das Original wird mit Kirschen gebacken – geht aber auch wunderbar mit Zwetschgen. Sowohl bei Boden als auch Streuseln habe ich statt Butter Rapsöl genommen. Mag ich lieber und ist gesünder. Dazu gibt’s Vollkornmehl und Mandeln im Boden (sowie in den Streuseln). Statt Sahne auf den Kuchen zu klatschen, habe ich Magerquark mit veganem Frischkäse gemischt. Wer lieber Sahne mag, kann aber auch das nehmen. Ich bin einfach kein Fan davon – geschmacklich wie auch gesundheitlich.

Die Kombination aus dem zimtigen und mandeligen Mürbeteig bzw. den Streuseln, den Zwetschgen und der Creme ist einfach famos. Ein Kuchen ganz nach meinem Geschmack, der definitiv auch von mir eine 5 von 5 bekommt. Und von euch? Probiert es aus und lasst mir gerne euer Feedback in den Kommentaren oder auf Instagram da!

Gesünderer Zwetschgen-Feuerwehrkuchen. Mandelig, zimtig, saftig, cremig und knusprig zugleich. Perfekter Herbstkuchen. • Maras Wunderland

Rezept: Zwetschgen Feuerwehrkuchen

5 von 1 Bewertung
Zwetschgen-Feuerwehrkuchen
Zwetschgen-Feuerwehrkuchen
Vorbereitung
25 Min.
Zubereitung
25 Min.
 

Mandelig, zimtig, saftig, cremig und knusprif zugleich: Zwetschgen-Feuerwehrkuchen mit Streuseln und Creme. Der perfekte Herbstkuchen.

Gericht: Kuchen
Keyword: gesünder, herbst, Klassiker, mandeln, zwetschgen
Portionen: 12 Stücke
Zutaten
Boden
  • 175 g Dinkelvollkornmehl, alternativ: helles Mehl (Weizen, Dinkel)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Erythrit, alternativ: normaler Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 65 g Rapsöl, alternativ: anderes Öl
  • 65 ml Wasser
Füllung
  • 1 kg Zwetschgen
Streusel
  • 100 g Dinkelvollkornmehl, alternativ: helles Mehl (Weizen, Dinkel)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Erythrit, alternativ: normaler Zucker
  • 50 g Mandelmus, alternativ: anderes Mus
  • 40 g Rapsöl, alternativ: anderes Öl
  • 1,5 TL Zimt
  • Etwas Wasser, wenn nötig
Creme
  • 500 g Magerquark
  • 200 g Frischkäse, bei mir vegan
  • 100 g Erythrit, alternativ: normaler Zucker
  • 1 EL frischer Zitronensaft
  • Gehackte Schokolade nach Belieben
Anleitungen
  1. Den Boden einer 26cm großen Springform mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und erst mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Springform damit auskleiden. Dabei einen 3-4cm hohen Rand formen. Für 10 Minutenvorbacken und den Boden danach mit 2-3 EL gemahlenen Mandeln bestreuen (als Vorsichtsmaßnahme, damit die Zwetschgen nicht „auslaufen“)
  4. Inzwischen für die Streusel alle Zutaten vermischen. Zwetschgen waschen, entkernen und halbieren.
  5. Boden mit Zwetschgen belegen und die Streusel darauf verteilen. Im heißen Ofen rund 40 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Dann aus der Form lösen.
  6. Aus Magerquark, Frischkäse, Erythrit (Zucker) und Zitronensaft eine Creme rühren und auf den Streuseln verteilen. Mit gehackter Schokolade bestreuen und bis zum Servieren kühl stellen.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Maras Original

In Zwetschgenlaune? Nice, dann hab ich hier noch mehr für dich:

Gesünderer Zwetschgen-Feuerwehrkuchen. Mandelig, zimtig, saftig, cremig und knusprig zugleich. Perfekter Herbstkuchen. • Maras Wunderland

Habt noch einen famosen Sonntag, ihr Lieben!

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Beilagen | gesund & gesünder | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | |

4 Kommentare zu “Gesünderer Zwetschgen-Feuerwehrkuchen

  1. Linda sagt:

    Hallo liebe Mara,
    das sind ganz ganz toll aus.
    Ich hätte eine Frage bzgl der Creme: Um ein wenig mehr Festigkeit zu bekommen, könnte ich Gelatine oder San Apart nutzen? Oder hättest du einen besseren Tipp?
    Liebe Grüße Linda5 stars

    • Mara sagt:

      Hallo liebe Linda,
      freut mich sehr, dass der Kuchen dir zusagt :)
      Ja, du kannst Gelatine oder San Apart nutzen. Bei Gelatine würde ich Gelatine fix nehmen – das ist am einfachsten, weil man es einfach einrühren kann. Egal was du nimmst: ich würde Magerquark und Frischkäse zuerst mit Gelatine/ San Apart verrühren und dann den Rest dazu.
      Ganz liebe Grüße
      Mara

  2. Hallo liebe Mara,
    Das sieht ganz wunderbar aus! Wenn ich bei diesem Rezept ungerne Öl verwenden möchte, kann man das durch Milch oder Eier oder Butter ersetzen?
    LG. Mary-Lou

    • Mara sagt:

      Hallo liebe Mary-Lou,
      freut mich, dass das Rezept dir gefällt :) Ja, du kannst durch Butter ersetzen – das macht am meisten Sinn.
      Teig: hier würde ich 110-125g Butter nehmen und Öl + Wasser weglassen.
      Streusel: hier einfach 40g Butter statt Öl. Wenn du merkst, die Streusel sind zu trocken, dann gib einen Schuss Milch hinzu. Wenn sie zu klebrig sind, dann gib noch etwas Mehl oder Mandeln hinzu. :)
      Ich hoffe das konnte helfen!
      Ganz liebe Grüße
      Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung