Veganes Zwetschgen-Crumble

05. September 2021 0

Veganes Zwetschgen-Crumble. Glutenfrei & gesund. Schnell und einfach gemacht und richtig lecker. • Maras Wunderland

Hab da letzte Woche Sonntag spontan was gebacken, weil ich Zwetschgen und Banane übrig hatte. Und das war dann so geil, dass ich es euch hier nicht vorenthalten möchte: veganes Zwetschgen-Crumble mit ein bisschen Banane und jeder Menge geiler Streuseln. Zum Glück hatte ich die Zutaten mit abgewogen und kann euch deshalb heute das passende Rezept liefern. Es ist nämlich so unglaublich gut. Generell liebe ich ja Crumble, aber das ist irgendwie nochmal anders. Ich glaube es liegt an einer, wie sagt man so schön. “Geheimzutat”. Mehr dazu weiter unten. Jetzt fasse ich erst einmal zusammen, was das Zwetschgen-Crumble so kann:

  • vegan,
  • gesund,
  • glutenfrei
  • mandelig, zimtig,
  • saftig und knusprig zugleich,
  • wahres Soulfood,
  • schnell & einfach gemacht.

Veganes Zwetschgen-Crumble. Glutenfrei & gesund. Schnell und einfach gemacht und richtig lecker. • Maras Wunderland

Saftige Zwetschgen, ein bisschen Banane und ganz viele knusprige Streusel

Was ist denn jetzt die Geheimzutat? Meiner Meinung nach: das Kastanienmehl. Denn Crumble kennt man in allen Varianten. Und Standard ist langweilig und gibt’s hier nicht. Deshalb ist mein Zwetschgen-Crumble zum einen vegan und glutenfrei und zum anderen einfach anders. Natürlich kann man auch herkömmliches Mehl für die Streusel nehmen, aber ich finde das Kastanienmehl bringt eine besondere Süße und einen besonderen Geschmack in das Ganze. Und es passt perfekt in den Herbst. Ich kann euch nur empfehlen es mal zu probieren – die Investition lohnt sich. Ich versprech’s! Bei mir wird’s das jetzt definitiv öfter so geben. Definitiv neues Lieblings-Crumble. Ach, und die Kombi aus Zwetschge und Banane kann sich auch sehen lassen. Natürlich kann man aber auch jedes andere Obst nehmen.

Veganes Zwetschgen-Crumble. Glutenfrei & gesund. Schnell und einfach gemacht und richtig lecker. • Maras Wunderland

Rezept: veganes Zwetschgen-Crumble

Veganes Zwetschgen-Crumble
Vorbereitung
15 Min.
Zubereitung
10 Min.
 

Richtig schnell und einfach gemacht und richtig lecker. Dieses vegane Zwetschgen-Crumble ist nicht nur vegan, sondern auch gesund und glutenfrei. Geheimzutat: Kastanienmehl. So guT! Probiert es mal aus. Ihr verspreche euch, ihr werden es lieben! Aber ich gebe ich natürlich auch Alternativen an.

Gericht: Dessert
Keyword: bananen, crumble, Dessert, gesund, glutenfrei, haselnüsse, herbst, mandeln, nachtisch, streusel, vegan, zwetschgen
Zutaten
  • 1 Banane, reif
  • 10 Zwetschgen
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Haferflocken, glutenfrei
  • 30 g Kastanienmehl, oder anderes Mehl
  • 1 Scoop Chunky Flavour Cini Crunchy, oder andere Süße + Zimt
  • 50 g Mandelmus
  • 25 g Rapsöl
Anleitungen
  1. Kleine-Mittelgroße Ofenform bereitstellen und den Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  2. Banane und Zwetschgen klein schneiden und in der Form verteilen.
  3. Restliche Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streuseln kneten. Über dem Obst verteilen.

  4. Crumble im heißen Ofen für rund 25 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, optional mit Puderzucker bestäuben und warm servieren.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

Quelle: Maras Original

Lust auf noch mehr Zwetschgen? Me, too! Und ich hab da noch einiges mehr im Wunderland:

Veganes Zwetschgen-Crumble. Glutenfrei & gesund. Schnell und einfach gemacht und richtig lecker. • Maras Wunderland

Habt noch einen famosen Sonntag, ihr Lieben!

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Desserts | gesund & gesünder | glutenfrei | Herbst&Winter | Süß | vegan Verschlagwortet mit | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung