Veganer Marmorkuchen

30. Januar 2022 6

Dieser vegane Marmorkuchen schmeckt wie der Klassiker, aber kommt ganz ohne Butter, Milch & Eier aus. Zuckerfrei, saftig & schnell gemacht. Perfekt für jede Geburtstagsfeier. • Maras Wunderland #marmorkuchen #geburtstagskuchen #marblecake

Freunde, ich hab mir ne neue Serie für’s Wunderland überlegt: Klassiker in gesund – oder zumindest in gesünder. Und wenn möglich auch in vegan bzw. zumindest ohne klassische Butter und Milch. Eier nutze ich doch ganz gerne, muss ich sagen – und sie sind definitiv gesund. Heute geht’s los mit der Reihe und ich präsentiere euch feierlich: Einen veganen Marmorkuchen. Und ohne jetzt zu viel versprechen zu wollen, aber: Dieser Kuchen ist SO gut! Der schmeckt (meiner bescheidenen Meinung nach) wie das Original – aber halt komplett ohne Butter, Milch und Eier. So gut! Ich finde diesen Kuchen so genial, dass ich ihn schon bereits zwei mal gebacken habe bevor er überhaupt im Wunderland gelandet ist. Das gibt es quasi nie. Aber bevor ich hier weiterrede, erst mal wieder alle Fakten auf einen Blick:

  • vegan,
  • gesünder,
  • alternativ gesüßt,
  • easy peasy und schnell gemacht,
  • schmeckt wie das Original nur ohne Butter, Milch und Eier,
  • super aromatisch,
  • saftig,
  • und der perfekte Geburtstagskuchen.

Dieser vegane Marmorkuchen schmeckt wie der Klassiker, aber kommt ganz ohne Butter, Milch & Eier aus. Zuckerfrei, saftig & schnell gemacht. Perfekt für jede Geburtstagsfeier. • Maras Wunderland #marmorkuchen #geburtstagskuchen #marblecake

Dieser vegane Marmorkuchen schmeckt wie der Klassiker, aber kommt ganz ohne Butter, Milch & Eier aus. Zuckerfrei, saftig & schnell gemacht. Perfekt für jede Geburtstagsfeier. • Maras Wunderland #marmorkuchen #geburtstagskuchen #marblecake

Wie der Klassiker nur gesund & vegan: Marmorkuchen

Der klassische Rührteig für einen Marmorkuchen besteht hauptsächlich aus Butter, Eiern, Milch und Zucker. Wenn der also vegan werden soll, muss man da einiges austauschen. Bei mir wurde die Butter zu Öl, die Eier sind rausgeflogen und statt Milch gibt es Mandeldrink. Um die Eier auszugleichen habe ich sowohl etwas mehr Öl als auch etwas mehr Drink verwendet. Zucker habe ich durch Erythrit ersetzt – wem der Austausch des Zuckers aber egal ist, der nimmt einfach normalen Haushaltszucker. Ich habe es im Rezept mit angegeben. Damit es geschmacklich abgerundet ist, habe ich noch Vanilleextrakt in den Teig gegeben und in den Schokoteil zusätzlich Zimt ergänzt. Passt super gut.

Dieser Marmorkuchen kann aber nicht nur gut schmecken – der ist auch noch richtig schnell gemacht. Ihr schmeißt nämlich einfach nur alle Zutaten in eine Schüssel, verrührt den Spaß, teilt den Teig in zwei Hälften, zaubert aus der einen Hälfte den Kakao-Teig, haut dann beides in die Form, einmal mit der Gabel durchgeschwurbelt und ab geht’s in den Ofen. SO einfach. Kein ewiges Rühren notwendig, wie es normalerweise bei Rührteigen der Fall ist. Liebs einfach. Für mich DER Go-To-Kuchen ab sofort. Hatte letzte Woche auch Geburtstag und brauchte auf die schnelle eine Kuchen. Da war dieser Marmorkuchen einfach perfekt. Deshalb habe ich ihn direkt wieder gebacken – und diesmal noch ein paar ungesüßte Sauerkirschen aus dem Glas noch mit reingepackt. Funktioniert auch super. Und wer liebt bitte keinen Marmorkuchen? Ihr seht: Ich bin begeistert. Und ich hoffe ja, ich kann euch damit anstecken und ihr schwingt den Schneebesen ;)

Dieser vegane Marmorkuchen schmeckt wie der Klassiker, aber kommt ganz ohne Butter, Milch & Eier aus. Zuckerfrei, saftig & schnell gemacht. Perfekt für jede Geburtstagsfeier. • Maras Wunderland #marmorkuchen #geburtstagskuchen #marblecake

Rezept: veganer Marmorkuchen

Veganer Marmorkuchen
Vorbereitung
15 Min.
Zubereitung
15 Min.
 

Dieser vegane Marmorkuchen schmeckt wie der Klassiker, aber kommt ganz ohne Butter, Milch & Eier aus. Zuckerfrei, saftig & schnell gemacht. Perfekt für jede Geburtstagsfeier.

Gericht: Kuchen
Keyword: einfach, geburtstag, gesund, gugelhupf, Kuchen, schnell, schokolade, vegan
Portionen: 1 Gugelhupf
Zutaten
Teig
  • 200 g Dinkelmehl
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 225 g Erythrit oder 200g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Vanilleextrakt
  • 175 g Rapsöl
  • 300 g Mandeldrink ungesüßt
Kakao-Anteil
  • 35 g Kakao
  • 1 EL Erythrit
  • 1 TL Zimt
  • 5 EL Mandeldrink ungesüßt
  • 50 g Zartbitterschokolade bei mir 90%
Außerdem
  • 150 g Zartbitterschokolade 90%
Anleitungen
  1. Eine Gugelhupf Form einfetten und mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl mit Erythrit, Backpulver und Salz mischen.
  3. Öl, Mandeldrink und Vanilleextrakt hinzugeben und mit den Quirlen des Handrührgeräts verrühren.
  4. Gut 1/3 des Teigs in eine zweite Schüssel geben und Kakao, Zimt, Mandeldrink und die gehackte Schokolade untermischen.
  5. Teig abwechselnd, beginnend mit dem hellen, in die vorbereitete Form geben und mit einer Gabel durchziehen, sodass das klassische Marmormuster entsteht.
  6. Veganer Marmorkuchen im heißen Ofen rund 55-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter 10 Minuten abkühlen lassen. Dann stürzen und vollständig auskühlen lassen.

  7. Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und über dem Kuchen verteilen. Trocknen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

Quelle: Maras Original

Noch mehr vegane Kuchen gesucht? Bin dabei! Schau mal hier im Wunderland:

Dieser vegane Marmorkuchen schmeckt wie der Klassiker, aber kommt ganz ohne Butter, Milch & Eier aus. Zuckerfrei, saftig & schnell gemacht. Perfekt für jede Geburtstagsfeier. • Maras Wunderland #marmorkuchen #geburtstagskuchen #marblecake

Ich wünsche euch noch einen famosen Sonntag, ihr Lieben!

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | gesund & gesünder | Kuchen | Süß | vegan | zuckerfrei Verschlagwortet mit | | | | |

6 Kommentare zu “Veganer Marmorkuchen

  1. orfe1975 sagt:

    Hallo Mara,
    sieht lecker aus. Ich werde mal versuchen, den Zucker/Erythrit im Maßstab 1:1 durch reife Bananen zu ersetzen. Dies Zuckeraustauschstoffe sind nicht so meins.
    Eine Frage noch: welche Größe/welchen Durchmesser hatte Deine Gugelhupfform?
    LG
    orfe1975

    • Mara sagt:

      Das war eine normale Gugelhupfform – glaube die haben 25cm Durchmesser. :)
      Ich bin mir allerdings unsicher, ob es funktioniert, wenn du den Zucker durch Banane ersetzt. Also süßen tut es natürlich. Aber die Konsistenz ändert sich dadurch ja stark. Kannst aber gerne mal berichten, wenn du es getestet hast. :)
      Liebe Grüße
      Mara

  2. Jana sagt:

    Liebe Mara, mit welchem Drink kann man den Mandeldrink ersetzen wenn man eine Allergie hat? Ich danke Dir. Jana

  3. Carla sagt:

    Hallo Mara,
    Kann ich den Kuchen auch in einer Kastenform machen?
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung